Diversität

Globale Gesellschaften sind vielfältig.

Diese Vielfalt zu gestalten ist eine wichtige Herausforderung in einem zentralen gesellschaftlichen Handlungsfeld. Es gilt die verschiedenen Unterscheidungskategorien, wie Geschlecht, Herkunft, Alter, Behinderung, sexuelle Orientierung, Religion, Schichtzugehörigkeit oder Lebensform miteinander in Beziehung zu setzen. Nur so kann eine Gesellschaft zur Entfaltung unterschiedlicher Lebensrealitäten die bestmöglichen Bedingungen hervorbringen.

Die Summe der Unterschiede und Gemeinsamkeiten bilden die Diversität einer Gesellschaft. Diskriminierung aufgrund von Unterscheidungsmerkmalen kann mit der Betonung von Gemeinsamkeiten entgegen gewirkt werden. So können Differenzlinien durchaus auch zu Inklusion führen.

Die Gestaltungsaufgabe beruht darin, Vielfalt sozialpolitisch so zu organisieren, dass Chancen ausgelotet und vorhandene Potentiale genutzt werden können – zum Wohle der einzelnen Individuen und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dazu muss die sozialpolitische Dimension im Fokus stehen und müssen unterschiedliche Perspektiven eingenommen werden.

Au boulot!